Das erste Mal

Der erste Zahnarztbesuch dient neben dem Untersuch  auch zum gegenseitigen Abtasten und Kennenlernen. Wenn Ihr vielleicht ängstliches Kind zum ersten Mal in unsere Praxis kommt, können Sie es auf den Besuch einstimmen:

 

Erzählen Sie ihm, dass der Zahnarzt die Zähne zählt und dass er die Zähne ganz gross auf einen Bildschirm holt. Berichten Sie über eine Zahndusche und einen Zahnföhn und dass die Zähne schön sauber gemacht werden.

 

Vermeiden Sie Drohungen in Verbindung mit dem Zahnarzt ( „Wenn Du nicht Zähne putzt...“). Sie sollten sich positiv über eigene Erfahrungen äussern. Fehlen Ihnen solche Erfahrungen, sollten Sie lieber nichts sagen. Oft werden Ängste unbewusst auf das Kind übertragen.

Behandlung

Überlassen Sie während der Behandlung dem Zahnarzt die Führung. Ein Kind kann sich nicht auf mehrere Personen gleichzeitig konzentrieren. Halten Sie sich zurück. Übermässiger Trost und Zuwendung bestärken das Kind in der „schlimmen“ Einschätzung der Situation. Sehr häufig machen wir die Erfahrung, dass wir die Behandlung erst erfolgreich beenden können, wenn wir die Eltern ins Wartezimmer geschickt haben...

 

Setzen Sie positive Ziele:

- Stell Dir vor, wie stolz Du bist, wenn der Zahn wieder heil ist!

 

Nutzen Sie die natürliche Neugier Ihres Kindes! Machen Sie Ihr Kind schon einige Zeit vor dem Zahnarztbesuch mit seinen Zähnen vertraut:

Schauen Sie mit einem Handspiegel und einer Taschenlampe die Zähne Ihres Kindes zusammen an und stellen Sie spielerische Fragen, z.B.: Wie viele Zähne hast du unten? Mit welchen Zähnen beisst Du das Rüebli ab und mit welchen kaust du den Kaugummi?

Sedierung

Für dringende Behandlungen verwenden wir verschiedene Arten der Sedierung (medikamentöse Beruhigung): Lachgas, den Wirkstoff Midazolam oder eine Kombination aus beiden.

 

Lachgas hat eine beruhigende Wirkung, vermindert den Würgereiz, verkürzt die wahrgenommene Behandlungszeit und reduziert leicht die Schmerzen. Eine lokale Betäubung ist aber oft weiterhin notwendig. Die Lachgasanwendung ist ungefährlich, Sie werden eine Aufklärung bekommen und Gesundheitsfragen zu Ihrem Kind beantworten. Eine freie Nasenatmung ist Voraussetzung.

Hier klicken für weitere Informationen...

Ressourcenanamnese

Nicht immer gelingt es uns bei grösseren Arbeiten mit einer spielerischen Einleitung dem Kind die Angst vor einer Behandlung zu nehmen. Helfen Sie uns, damit wir Ihr Kind besser kennen lernen. Bitte bearbeiten Sie den Fragebogen, den Sie weiter unten im PDF-Format finden. Füllen Sie ihn ohne Hilfe Ihres Kindes aus und schicken Sie ihn vor der Behandlung an uns.

 

Was spielt in der Welt Ihres Kindes zur Zeit eine grosse Rolle? Womit spielt und beschäftigt es sich am liebsten? Um Ihnen die Antwort zu erleichtern finden Sie hier einige Beispiele. Unterstreichen Sie bitte zwei bis drei Möglichkeiten, nennen Sie auch eigene Ideen und schreiben Sie den Favorit weiter unten mit Namen auf, wenn Sie ihn genauer benennen können (z.B. Lieblings-Farbe: lila).

Download
Ressourcenanamnese.pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.3 KB

Anmerkungen zur Schulzahpflege

Nach den Sommerferien verschickt die Schule die Gutscheine für die obligatorische jährliche Kontrolle. Bitte melden Sie Ihr Kind frühzeitig telefonisch an, denn die Termine am Nachmittag des freien Mittwochs sind schnell vergeben. Denken Sie daran, dass der Gutschein auf Ende Februar des nächsten Jahres verfällt.

 

Nachdem Sie Ihren Termin vereinbart haben, senden Sie bitte den Gutschein vor dem Untersuch an die Praxis und notieren Sie den Termin noch einmal auf dem Gutschein. So ist es für uns einfacher die Übersicht zu bewahren.